Nach dem Abstieg in der ESL Meisterschaft im Sommer und dem darauffolgenden Neuaufbau im Winter, der am Ende weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist, kommt es zum Start in das Jahr 2019 zu einer weiteren gezwungenen Neuaufstellung des CS:GO Bereichs. Während André “Kirby” Kempa für eine angemessene Ablösesumme DIVIZON verlassen hat, wurde dem restlichen Lineup, mit Ausnahme von Dominik “dominikkk” Aberle, trotz laufenden Verträgen die Freigabe erteilt

Für den CS:GO Bereich von DIVIZON gilt es nach einer weiteren enttäuschenden Saison wieder Fuß zu fassen, weshalb es zu einem Umbau des bisherigen Teams kommt.

Das vergangene halbe Jahr konnte enttäuschender nicht sein. Nach dem Abstieg in der ESL Meisterschaft im Sommer und dem darauffolgenden Neuaufbau im Winter, der am Ende weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist, kommt es zum Start in das Jahr 2019 zu einer weiteren gezwungenen Neuaufstellung des CS:GO Bereichs.

Die bisherige Zusammenstellung von DIVIZON CS:GO wird trotz Verträgen bis Mitte des Jahres nicht mehr fortgeführt. Während sich Timo “pulzG” Walter dazu entschieden hat, die Maus an den Nagel zu hängen, konnte für André “Kirby” Kempa eine angemessene Ablösesumme verhandelt werden. Gion “Merca” Janett und Patrick “soNy” Pritzen wurde die Freigabe erteilt.

Dominik “dominikkk” Aberle hingegen bleibt DIVIZON erhalten und wird in der kommenden Saison weiterhin das CS:GO Team als In-Game Leader anführen, was er schon in der vergangenen Saison zu unserer Zufriedenheit getan hat. Um ihn herum konnte folgendes Team aufgebaut werden:

   Dominik “dominikkk” Aberle
   Christian “ChrisWa” Walter
   Tilman “croic” Schöne
   Nikola “n1kista” Stankovic
   Tayfun “iras” Sari

Für die kommende Saison ist natürlich der Aufstieg in den Wettbewerben angepeilt, jedoch soll das Team die nötige Zeit bekommen um zusammenzuwachsen und sich weiterzuentwickeln, sodass die Marke DIVIZON zumindest langfristig gesehen auch wieder in den höchsten nationalen Ligen vertreten ist.

Ich kannte Christian „ChrisWa“ Walter bisher nur als einen soliden Gegenspieler. Gegen seine Teams zu spielen war immer eine Herausforderung, weshalb ich nun umso glücklicher bin, dass wir ihn für unser Team gewinnen konnten. Gerade er und auch Tilman „croic“ Schöne werden mich als IGL unterstützen. Mit unseren beiden Talenten Tayfun „iras“ Sari und Nikola „n1kista“ Stankovic haben wir zwei Spieler finden können, welche ordentlich Firepower in das Team bringen, was nie vernachlässigt werden darf und am Ende für eine gute Mischung sorgt. Trotzdem muss man festhalten, dass wir erst vor kurzer Zeit zusammengefunden haben und uns nun erstmal bestmöglich auf die kommende Saison vorbereiten müssen, was bislang auch überaus positiv ablief. Die Jungs sind hoch motiviert und wir sind danach bestrebt dies über die Saison aufrechtzuerhalten, da dies unter anderem auch einer der Schlüssel zum Erfolg ist! Wir hoffen auf ein spannendes Aufstiegsrennen, in dem wir am Ende die Nase vorne haben. In diesem Sinne wünsche ich allen Teams viel Glück und Erfolg!

Dominik Aberle

Team Kapitän, DIVIZON CS:GO

Mit der letzten Saison konnten wir einfach nicht zufrieden sein. Zwar waren viele Ergebnisse knapp, schlussendlich verlor man aber auch zu viele Punkte in Spielen, die es für sich zu entscheiden gilt, wenn man mit der Zielsetzung Aufstieg in die Saison geht. Daher war uns auch durchaus klar, dass etwas geändert werden muss. Aus diesem Grund haben wir den im Moment schwierigen Markt beobachtet und um Dominik „dominikkk“ Aberle ein von Grund auf neues Lineup geformt. Es hat uns einiges an Zeit abverlangt, aber wir sind mit dem Endergebnis zufrieden, da auch eine gewisse Balance im Team herrscht, die sehr vielversprechend ist. Nach den bisherigen Gesprächen und Matches sind wir optimistisch, dass die Mentalität stimmt und wir mit dem Team unseren Zielen näherkommen. Im Moment denken wir Schritt für Schritt und möchten, dass die Spieler ohne Druck arbeiten, trainieren und sich weiterentwickeln können.
Eins steht für uns dennoch fest – DIVIZON muss langfristig wieder in der 1. Division vertreten sein!

Dennis Schmidt

CEO, DIVIZON

By Fabian Gärtner
20.01.2019